Vedische Astrologie

Astrologie beruht auf dem Grundsatz

“Yatha pinde, tatha Brahmande:”

Wie das Atom, so das Universum,

wie der Körper, so der kosmische Körper.

Schon immer hat es bei Menschen tiefes Interesse geweckt, die Verbindung mit kosmischen Kräften zu untersuchen und aus ihnen Wissen über sich und sein Leben zu gewinnen.

Die vedische Astrologie heißt Jyotish - übersetzt: “das Beste vom Licht”- und sie unterscheidet sich von der westlichen Astrologie in einigen Faktoren.

Weil Jyotish über sehr genaue Wekzeuge verfügt und sehr differenziert und vielschichtig arbeitet, befassen sich in unserer Zeit mehr und mehr Astrologen mit der vedischen Horoskopdeutung.

Viele Jahre habe ich mich mit dem Thema Astrologie auseinandergesetzt. Es wurde mir klar, dass es sehr unterschiedliche Ansätze gibt, um einen Klienten zu beraten.

Mein liebstes Thema innerhalb der Astrologie ist die Unterstützung, die die Ausrichtung auf das Selbst gerade dann anbieten kann, wenn schwierige Phasen im Leben anstehen.
Darüber habe ich ein Buch geschrieben:
“Im stillen Zentrum der Zeit -
Das Sein und der befreiende Umgang mit Astrologie.
Es wird darin erklärt, wie die Erfahrung unseres innersten Seins mit unschätzbaren Tiefen- und Langzeitwirkung dabei hilft, herausfordernde Situationen im Horoskop zu meistern, so dass wir unser Reifen in der Zeit wacher erleben und als Geschenk annehmen können.

Was ich anbieten möchte, könnte ich am besten mit dem Wort “Chancen- Astrologie” beschreiben.

Wir beschäftigen uns mit Ihren naturgegebenen Anlagen und arbeiten Ihre Stärken heraus.

Wir untersuchen die Zyklen in Ihrem Leben und klären die Herausforderungen und Gaben, die das Leben für Sie derzeit bereithält.

Es ist für mich immer wieder die schönste Berufserfüllung,
wenn ein Mensch nach der Beratung Freude über den Sinn seiner Entwicklung und seines einzigartigen Lebens fühlt.

© Gelia Ellmann 2010

Selbst-Begegnung  >0<